Dörverden

Die Ortsfeuerwehr Dörverden ist mit ihren vier Einsatzfahrzeugen (LF20/16, GW-L2, ELW1, MTW) neben Hülsen eine der beiden Stützpunktfeuerwehren in der Gemeinde Dörverden.

Sie wurde am 01.10.1927 gegründet.

In der Einsatzabteilung verrichten 53 Männer und Frauen Dienst für die Allgemeinheit. Die Jugendfeuerwehr besteht aus 19 Jugendlichen, davon 5 Mädchen. In der Kinderfeuerwehr sind es 10 Jungen und 5 Mädchen. Die Alters- und Ehrenabteilung besteht aus 5 Mitgliedern.

Neben der überörtlichen Brandbekämpfung sind wir im Bereich der Technischen Hilfeleistung im gesamten Gemeindegebiet zuständig für die Menschenrettung nach Verkehrsunfällen. Darüber hinaus sind wir auf Landkreisebene Teil des Gefahrgutzuges.

Als größte Objekte mit besonderem Gefahrenpotenzial in der Ortschaft Dörverden sind unter anderem das Kreisaltenheim am Hesterberg, das Altenheim Casa Verita, die Oberschule und Grundschule, das Wasserkraftwerk, die Schleuse, die St. Cosmae et Damiani Kirche und die Mühle zu nennen. Außerdem verläuft die Bundesstraße 215, die Bahnstrecke Hannover <-> Bremen und die Weser mit Schleusenkanal durch unser Einsatzgebiet. Unser Feuerwehrgerätehaus befindet sich direkt hinter dem Rathaus an der B215.

Fahrzeuge
Einsatzleitwagen (ELW 1)

Dieses Fahrzeug dient der Dokumentation von Einsätzen sowie als Führungsfahrzeug für den Einsatzleiter bei größeren Einsätzen im Gemeindegebiet. Es ist Teil der ELO-Gruppe (Einsatzleitung-Ort).

Ausrüstung: Zwei PC-Arbeitsplätze mit jeweils zwei Bildschirmen und jeweils einer MajorBOS Funkvermittlungsanlage, drei festverbaute MRT-Funkgeräte und drei mobile HRT-Funkgeräte, Laptop, ELW-Router und Netzwerk, Drucker, Fax, DECT-Telefonanlage, Dokumentationssoftware, Einsatzpläne, Kartenmaterial, Wechselrichter, Stromerzeuger, Einsatzdrohne „DJI M3T“ mit Infrarot und Wärmebildkamera, Verkehrsleitkegel, Verbandkasten

Funkrufname: Florian Verden 12-11-2
Kennzeichen: VER-F 2130
Funktechnik: 3x MTM800 FuG TETRA-Digitalfunk
Bezeichnung: Einsatzleitwagen 1
Hersteller: Mercedes-Benz
Modell: Sprinter 312 CDI
Auf-/Ausbauhersteller: Heinz Meyer Feuerwehrbedarf GmbH (Rheden bei Diepholz)
Baujahr: 2023
Besatzung: 1-3
Kraftstoff: Diesel
Leistung: 110/150 kW/PS
zulässiges Gesamtgewicht: 4,1 t
Höhe: 2,93 m
Länge: 5,93 m

Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16)

Das Fahrzeug ist mit einer umfangreichen Beladung für technische Hilfeleistung und mit einem 2400-Liter-Wassertank ausgestattet. Daher heißt es bei uns intern HLF 20/24. Es rückt bei fast allen Einsatzlagen als erstes Fahrzeug aus.

Auf dem Fahrzeug wird ein Tablet-PC, mit dem Rettungskarten für verunfallte Fahrzeuge angesehen werden können, mitgeführt. Über eine Kennzeichenabfrage beim Kraftfahrtbundesamt durch die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle kann innerhalb von Sekunden festgestellt werden, um was für ein Fahrzeug es sich handelt. In den Rettungskarten sind Gefahren der Fahrzeuge eingezeichnet z.B.: Airbags, Batterie, Kraftstofftank und Gasdruckdämpfer.

Funkrufname: Florian Verden 12-47-2
Kennzeichen: VER-F3020
Funktechnik: MTM800 FuG Digitalfunk
Bezeichnung: Löschgruppenfahrzeug 20/16
Hersteller: MAN
Modell: LE 14.280
Auf-/Ausbauhersteller: Schlingmann GmbH & Co. KG (Dissen am Teutoburger Wald)
Baujahr: 2006
Besatzung: 1-8
Kraftstoff: Diesel
Leistung: 205/278 kW/PS
Gesamtgewicht: 15 t
Höhe: 3,30 m

<p> </p>
Gerätewagen Logistik (GW-L2)

Das Fahrzeug verfügt über einen Lichtmast zur Ausleuchtung von Einsatzstellen, hat eine Staffelbesatzung (1/5) und ist mit zwei Geräteräumen und einem Kofferaufbau ausgestattet. In den Geräteräumen sind ständig verlastet unter anderem vier Atemschutzgeräte, eine Akku-Kettensäge, Verkehrssicherungsgerät und weitere Kleingeräte in Geräteraum G1 und eine Tragkraftspritze (TS 8/8), Schläuche und weitere wasserführende Armaturen zur Brandbekämpfung und Kleinlöschgeräte in Geräteraum G2.

Im Kofferaufbau sind im Alkoven eine Schleifkorbtrage, eine Rettungstrage und zwei Bierzeltgarnituren sowie Kleingeräte in Euro-Kisten in einem Regal ständig untergebracht.

Weiterhin befindet sich in einem seitlich extra zugänglichen Raum eine Rettungsbühne zur Bewältigung von höher gelegenen Einsatzlagen an zum Beispiel Lastkraftwagen oder Zügen. Zur Standardbeladung gehören auch sechs austauschbare Rollcontainer, die weitere Geräte zur Brandbekämpfung, Technischen Hilfeleistung, für Gefahrguteinsätze und Einsatzstellenlogistik geladen haben. Sie sind mit Gerätschaften zur Beseitigung von Ölspuren, zum Auffangen, Abdichten und Umfüllen von Gefahrstoffen, für Technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen, mit Beleuchtungsgeräten sowie Material zur Vegetationsbrandbekämpfung beladen. Weitere Rollcontainer sind in der Planung, u.a. soll zukünftig auch das Material für die Hygienegruppe auf Rollcontainern bereitgehalten werden.

Funkrufname: Florian Verden 12-68-2
Kennzeichen: VER-F2682
Funktechnik: MTM800 FuG Digitalfunk
Bezeichnung: Gerätewagen Logistik (GW-L2)
Hersteller: MAN
Modell: TGM 13.290
Baujahr: 2024
Auf-/Ausbauhersteller: FREYTAG Karosseriebau GmbH & Co. KG (Elze)
Besatzung: 1-5
Kraftstoff: Diesel
Leistung: 213/290 kW/PS
Gesamtgewicht: 16 t
Höhe: 3300mm
Länge: 8300mm

Mannschaftstransportwagen (MTW)

Dieses Fahrzeug war von 2007 bis 2023 als Einsatzleitwagen ELW1 im Dienst. Nach der Neubeschaffung wurde das Fahrzeug zu einem Mannschaftstransportwagen umgewidmet und steht weiterhin im Dienste der Ortsfeuerwehr.

Funkrufname: Florian Verden 12-17-2
Kennzeichen: VER-F3060
Funktechnik: Analogfunk, MTM800 FuG Digitalfunk
Bezeichnung: Mannschaftstransportwagen
Hersteller: Mercedes-Benz
Modell: Sprinter 312 CDI
Radstand: Normal
Auf-/Ausbauhersteller: Heinz Meyer Feuerwehrbedarf GmbH (Rheden bei Diepholz)
Besatzung: 1-8
Kraftstoff: Diesel
Leistung: 95/130 kW/PS
Gesamtgewicht: 2,95 t
Höhe: 2,50 m

<p> </p>
Löschgruppenfahrzeug (LF 8) (seit April 2024 a.D.)

Das Fahrzeug rückt grundsätzlich als zweites Fahrzeug aus und stellt im Einsatzfalle als erstes die Wasserversorgung für das LF 20/16 her.

Zur Beladung gehört eine Grundausstattung für Gefahrgutunfälle und Ölschadensbekämpfung. Es rückt bei Alarmierung des Gefahrgutzuges und zur Ölspurbeseitigung vorrangig aus.

Im Frühjahr 2024 wird es durch einen Gerätewagen Logistik (GW-L2) mit modularer Belademöglichkeit abgelöst.

Funkrufname: Florian Verden 12-43-2
Kennzeichen: VER-TT12
Funktechnik: MTM800 FuG Digitalfunk
Bezeichnung: Löschgruppenfahrzeug 8
Hersteller: Mercedes-Benz
Modell: 608 D
Baujahr: 1985
Auf-/Ausbauhersteller: Schlingmann GmbH & Co. KG (Dissen am Teutoburger Wald)
Besatzung: 1-8
Kraftstoff: Diesel
Leistung: 62/84 kW/PS
Gesamtgewicht: 7,49 t
Höhe: 3,00 m

<p> </p>
Ansprechpartner

Ortsbrandmeister Klaus-Wilhelm Pfaff – klaus-wilhelm.pfaff(at)feuerwehren-doerverden.de

Stellv. Ortsbrandmeister Oliver Lühring – oliver.luehring(at)feuerwehren-doerverden.de

Kinderfeuerwehrwart Holger Möwisch – holger.moewisch(at)feuerwehren-doerverden.de

Jugendfeuerwehrwart Oliver Lühring – oliver.luehring(at)feuerwehren-doerverden.de

Orts-Pressewart Michael Reinhardt – michael.reinhardt(at)feuerwehren-doerverden.de

Stellv. Orts-Pressewartin Rieke Thölke – rieke.thoelke(at)feuerwehren-doerverden.de

Kontakt