Schwerer Verkehrsunfall

Datum: 30. November 2018 
Alarmzeit: 17:15 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: K15, Dörverden 
Fahrzeuge: Dörverden , Stedorf  


Einsatzbericht:

Ein schwerer Verkehrsunfall mit 4 Verletzten Personen ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 17:10 Uhr auf der Kreisstraße 15 kurz vor der Ortschaft Dörverden.Aus ungeklärter Ursache waren zwei PKWs frontal zusammengestoßen. Erste Meldungen von in den Fahrzeugen eingeklemmten Personen bestätigten sich glücklicherweise nicht. Die vier Insassen der beiden Unfallfahrzeuge wurden von Kräften der Ortsfeuerwehren Dörverden und Stedorf erstversorgt. Sie wurden anschließend an den Rettungsdienst, der mit vier Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug angerückt war, übergeben. Zeitgleich wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Auslaufende Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge wurden mit Ölbindemittel aufgenommen. Die Umgebung wurde sicherheitshalber mittels Wärmebildkamera nach weiteren Unfallopfern abgesucht. Die Suche blieb allerdings ohne Feststellung. Alle Unfallbeteiligten wurden in umliegende Kliniken transportiert. Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf. Für die Dauer der Bergungsarbeiten blieb die Kreisstraße 15 bis ca. 20.00Uhr voll gesperrt. Noch während der Bergungsarbeiten rückten einige Kräfte bereits zu einem weiteren Einsatz aus. Hier der Bericht: Brennende Scheune