Einsatzübung an der Weserschleuse

Datum: 5. Februar 2018 
Alarmzeit: 18:21 Uhr 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: Weserschleuse Dörverden 
Fahrzeuge: Dörverden , Hülsen , Wahnebergen  


Einsatzbericht:

Am Montagabend um 18:21 Uhr alarmierte die Feuerwehr und Rettungsleitstelle die Ortsfeuerwehren Dörverden, Hülsen und Wahnebergen zu einem Personenunfall an der Dörverdener Schleuse. Drei Bauarbeiter sollen bei Schweißarbeiten abgestürzt und in die derzeit leere Schleusenkammer gefallen sein. Einer konnte hinausklettern und Hilfe rufen. Da auch das Schweißgerät mit hinunter gefallen war, gab es einen lauten Knall, worauf hin es zusätzlich zu einer unklaren Rauchentwicklung aus dem Schacht kam. Umgehend rüsteten sich die ersten Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten aus und kletterten den Schacht hinunter um eine Personenrettung durchzuführen. Auch die Kameraden der Absturzsicherung aus unserer Gemeinde waren vor Ort um die verletzen Personen mittels Trage und Seilzug aus dem Schacht zu befreien. Glücklicherweise handelte es sich bei diesem Szenario nur um eine Übung, allerdings konnten die Kameraden hier gezielt Erfahrungen sammeln wie im Ernstfall vorzugehen ist.