Zimmerbrand

Datum: 1. Januar 2017 
Alarmzeit: 21:15 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten 
Art: Mittelbrand 
Einsatzort: Heinrich-Hertz-Straße, Stedorf 
Ortsfeuerwehren: Dörverden , Stedorf  
Weitere Kräfte: FTZ Verden, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Zum ersten Einsatz im Jahr 2017 wurden die Ortsfeuerwehren Stedorf und Dörverden am Neujahrsabend um 21.15Uhr alarmiert. Im Hauswirtschaftsraum eines Wohnhauses kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Feuer. Die zehn Bewohner hatten das Gebäude beim eintreffen erster Kräfte bereits verlassen. Umgehend gingen zwei Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz ins Gebäude vor. Unter Vornahme eines C-Rohres konnte das Feuer rasch bekämpft werden, sodass zügig „Feuer aus“ gemeldet werden konnte.

Im naheliegenden Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Stedorf wurde zeitgleich eine Sammelstelle eingerichtet. Ein Notarzt untersuchte dort alle Bewohner. Einer von ihnen wurde draufhin von einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert.

Im weiteren Verlauf wurde die Wohnung mit einem Hochdrucklüfter vom Brandrauch befreit. Sicherheitshalber wurde auch die Deckenverkleidung entfernt und mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern gesucht. Mit einem Messgerät wurde von weiteren Trupps unter Atemschutz die gesamte Wohnung auf giftige Gase überprüft.

Die FTZ Verden rückte mit dem Schlauch- und Gerätewechselwagen an um diverses Material wie z.B. Atemluftflaschen, Atemschutzmasken und Schläuche zu tauschen. Die Polizei nahm noch während der Nachlöscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache auf. Gegen 23.00Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.