Umgestürzter Baum

Datum: 28. August 2016 
Alarmzeit: 14:45 Uhr 
Dauer: 4 Stunden 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: Hespenweg, Hülsen 
Fahrzeuge: Hülsen  
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am 28.08.2016, gegen 14:45 Uhr, wurde die Ortsfeuerwehr Hülsen während des Kreisschützenfestes im Ort zu einem umgestürzten Baum gerufen. Im Hespenweg war eine großer Laubbaum von einem Privatgrundstück in ca. drei Meter Höhe abgebrochen und umgefallen. Der Baum wurde nur durch zwei schmale Tannen aufgehalten und drohte auf ein Nachbarfirmengrundstück und eine Telefonleitung zu fallen.

Einsatzleiter Volker Schnabel entschied daher, auch wegen angekündigtem Unwetters, dass der Baum gesichert bzw. abgesägt werden muss. Ein Arbeiten mit Leitern war nicht möglich, auch eine Drehleiter ließ sich in der engen Bebauung der Grundstücke nicht aufstellen. So wurde schließlich ein Teleskopkran mit Arbeitskorb angefordert. Während der Anfahrt des Krans bzw. dem Aufrichten, kamen zum ersten Mal zwei Kameraden der Absturzsicherung zum Einsatz. Sie sägten gesichert vom Dach der benachbarten Firma bereits den Kronenbereich des Baumes ab.

Aus dem Korb des Kranes heraus wurde dann der Baum langsam von oben nach unten heruntergesägt, was eine ganze Weile dauerte. Gegen 18:30 Uhr war der Baum gesichert am Boden und die Kräfte konnten wieder einrücken.