Zug liegen geblieben

Datum: 10. Oktober 2015 
Alarmzeit: 14:45 Uhr 
Dauer: 3 Stunden 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: Bahnstrecke Bremen – Hannover 
Fahrzeuge: Barme , Dörverden , Stedorf  
Weitere Kräfte: DB-Notfallmanagement, Freiwillige Feuerwehr Stadt Verden (Aller), Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Heute gegen 14:45 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Barme, Dörverden und Stedorf und Dauelsen zu einer technischen Hilfeleistung an die Bahnstrecke Hannover-Bremen gerufen. Grund war ein Defekt in einer Oberleitung, welcher dafür gesorgt hat, dass drei Züge nicht weiterfahren konnten. Die Aufgabe unserer drei Ortswehren sowie Dauelsen (zuständig für Erdung von Gleisanlagen) bestand darin, einen dieser drei Züge in der Nähe des Bahnüberganges Dörverden – Diensthop zu betreuen. Die Fahrgäste durften den Zug nicht verlassen, da zuerst nicht klar war, ob das Gleisbett gefahrlos betreten werden konnte. Letztendlich wurde eine Diesellok angefordert, die den liegengebliebenen ICE bis nach Verden „abschleppte“ um Ihn dort wieder ins Stromnetz einzuspeisen. Nach ca. 2,5 Stunden Einsatzzeit und laut Fahrgastaussagen 3,5 Stunden Standzeit konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden.