1 Person vor Zug

Datum: 15. Dezember 2020 
Alarmzeit: 8:45 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: Deichstraße, neue Fahrradbrücke 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: ELW 1 Dörverden , TSF-W Wahnebergen , KdoW Gemeindebrandmeister Dörverden  
Einheiten: Dörverden, Wahnebergen 
Weitere Kräfte: Bestattungsunternehmen, Bundespolizei, DB-Notfallmanagement, DRK, Polizei 


Einsatzbericht:

Am Dienstag den 15.12.2020 ereignete sich ein Zugunglück mit Todesfolge. Ein 33 Jahre alter Mann aus Verden wurde von einem Zug erfasst und erlag den Verletzungen. Die Feuerwehren Wahnebergen und Dörverden wurden um 8:45 Uhr unterstützend zur Hilfe gerufen. Die Kameraden aus Dörverden haben hierbei mit Hilfe ihrer Drohne für die Polizei und Bundespolizei ein detailliertes Lagebild der Einsatzstelle erstellt. Hierfür wurde die betroffene Bahnstrecke vom Notfallmanagement der Deutschen Bahn für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Einsatzende war um 10:30 Uhr und die Kameraden rückten wieder ein. Falls erforderlich, steht ein Notfallseelsorger für die Kameraden der beiden Wehren bereit.